Karl-Heinz Christ

Über­ra­schung war gelun­gen: Feu­er­wehr­eh­ren­zei­chen für Christ

von Nico Jäkel (Helm­sted­ter Sonn­tag)

Schö­nin­gen. „Es ist eine gute Sit­te bei uns in der Feu­er­wehr Schö­nin­gen, Ehrun­gen für lang­jäh­ri­ge Mit­glied­schaf­ten – selbst wenn es beson­de­re sind im Rah­men der Jah­res­ver­samm­lun­gen abzu­hal­ten. Bei mir sind es die­ses Jahr 40 Jah­re, die ich Mit­glied in der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr bin – und ich habe extra gebe­ten, die­se Ehrung ganz nor­mal bei der Ver­samm­lung vor­zu­neh­men. Dann wur­de ich aber plötz­lich auf­ge­ru­fen…“, erin­nert sich Karl-Heinz Christ aus Schö­nin­gen an die Ver­an­stal­tung zum 40-jäh­ri­gen Bestehen der Frei­wil­li­gen Jugend­feu­er­wehr in der ehe­ma­li­gen Salz­stadt am Elm.

„Kal­le“ Christ mit Ehren­zei­chen

Regie­rungs­brand­meis­ter Jür­gen Ehlers hat­te ihn auf­ge­ru­fen, vor­zu­tre­ten. „Ich dach­te mir, ich hab doch extra gesagt, dass ich das nicht will. War­um ruft Jür­gen mich jetzt auf? Und als der Regie­rungs­brand­meis­ter dann anfing, mei­nen Lebens­lauf bei der Feu­er­wehr ganz genau auf­zu­zäh­len, war ich baff: Eine Ehrung für lang­jäh­ri­ge Mit­glied­schaft konn­te das nicht sein. Dann kam der Orden, berich­tet Karl-Heinz Christ mit glän­zen­den Augen. „Das Feu­er­wehr­eh­ren­zei­chen am Ban­de wur­de mir da ver­lie­hen“, freut sich der Feu­er­wehr­mann mit Leib und See­le noch immer über die­sen Tag.

„Bekom­men habe ich es vor allem für mei­ne Arbeit in der Brand­schutz­er­zie­hung. Über 30 Jah­re mache ich das jetzt schon, ange­fan­gen habe ich damit, noch bevor es im Lan­des­feu­er­wehr­ver­band über­haupt flächen­de­ckend ein­ge­führt wur­de“, so Christ nicht ohne Stolz. Ob das dafür gereicht hät­te, weiß Karl-Heinz Christ nicht, ist sich aber sicher, dass sei­ne 18-jäh­ri­ge Tätig­keit als Kreis­pres­se­wart und 30 Jah­re unun­ter­bro­che­ne Bereit­schaft für das Kom­man­do auch einen Teil dazu bei­getra­gen haben wer­den.

Beson­de­re Freu­de hat Christ auch des­halb an sei­nem Abzei­chen, weil davon bis­her nicht so vie­le ver­lie­hen wur­den: „Ich hab da natür­lich erst mal im Inter­net recher­chiert“, gibt Christ schmun­zelnd zu.

In jedem Fall Karl-Heinz Christ der Schö­nin­ger Feu­er­wehr noch lan­ge erhal­ten blei­ben und hofft, dass durch die Brand­schutz­er­zie­hung, die Kin­der- und Jugend­feu­er­wehr die Zukunft der Schö­nin­ger Wehr lang­fris­tig gesi­chert ist.