Danksagung

Vie­le Per­so­nen haben mit Infor­ma­tio­nen durch Wort und Bild dazu bei­getra­gen, dass die Aus­stel­lung zum Fähr­turm zusam­men­ge­stellt wer­den konn­te und der Arti­kel in die­sem Heft erschei­nen kann. Wenn auch jeweils nur eine Aus­wahl des­sen zur Ver­wen­dung kommt, gilt allen dafür Dank. Paul Buder, Heinz-Uwe Mar­quardt, Wal­ter Gil­lich, Wolf­gang Mer­tens, Bernd Fel­gen­trä­ger, Joa­chim Heyer, Mar­grit Nuren­berg, Axel Kun­ert, Arbeits­kreis Hei­mat­ge­schich­te beim Orts­chro­nis­ten von Hötens­le­ben.

Beson­ders dan­ken möch­ten ich Wulf Bial­las aus Hötens­le­ben, der ins Muse­um kam, um zum The­ma BKB mit­zu­ar­bei­ten. Wir stell­ten fest, dass wir den „Fähr­turm“ als gemein­sa­mes Ziel bezeich­nen konn­ten. Er war und ist mit sei­nen gesam­mel­ten Unter­la­gen und sei­nen Bei­trä­gen aus Hötens­le­be­ner Sicht eine gro­ße Stüt­ze.
Soll­te jemand ver­ges­sen wor­den sein, geben Sie uns bit­te Bescheid, damit wir in einer künf­ti­gen Bro­schü­re die Quel­le genau ange­ben kön­nen.

Georg Much